Tag 1

Aktualisiert: Juni 7

"Die alltägliche Erfahrung der Wirklichkeit beginnt mit Wahrnehmungen - Geräusche, Farben, Formen,Strukturen, Geschmäcker und Gerüche."- #Deepak Chopra⁠ ⁠ Beginne mit der Wahrnehmung dort, wo Du gerade bist.⁠ ⁠ Setze Dich einen Moment hin und richte Deine Aufmerksamkeit auf die einfachsten Wahrnehmungen von Licht, Wärme, Gerüche, dem Geschmack von Speisen. Entspanne Dich dabei und beobachte. Je entspannter Du sein kannst, desto intensiver wird die Erfahrung und desto mehr beruhigt sich Deine geistige Aktivität und Unruhe. Das Beobachten wird natürlich.⁠ ⁠



So geht's:


Lese die Leitsätze mindestens 1x, wenn möglich mehrere Male am Tag durch, damit es in dein Bewusstsein dringt.

Notiere Deine Erfahrungen und Erkenntnisse, vielleicht schreibst Du ein kleines Tagebuch- es ist schön, wenn Du nach 31 Tagen nochmal zurück blicken kannst, um den Veränderungen noch einmal tiefer gewahr zu werden.

Vielleicht magst Du auch damit beginnen ein Journale führen. www.biancaloeweherz.com/journaling

#Loslassenbyloeweherz



Meine Erfahrungen und Erkenntnisse:


Anstelle morgens einfach nur das Fenster zum lüften aufzumachen, habe ich mir die Zeit genommen und bin am offenen Fenster stehen geblieben.

Ich atmete die frische noch kalte Morgenluft ein, spürte wie die Lungen es aufnahmen...das satte Grün, hörte die Vögel mit einem fast ohrenbetäubenden Gezwitscher....ich spürte wie sich eine innerliche Ruhe breit machte, die Gedanken sich beruhigten und nicht bereits bei der einen oder anderen Aufgabe war, die ich noch zu erledigen hatte. Es war morgens um 5 Uhr und ich habe auch entdeckt, das unter meinem Dach kleine Fledermäuse wohnen- die kamen nämlich gerade vom Nachtausflug nach Hause. Vorher noch nie gehört, geschweige denn gesehen. Seitdem höre ich sie ab und an auch nachts.

0 Ansichten0 Kommentare